TC Jugend glänzt mit zwei Staffelsiegen

TC Jugend glänzt mit zwei Staffelsiegen

Die Junioren A des TC Seesen gingen nicht nur mit lupenreiner Bilanz von acht Einzel- und vier Doppelerfolgen in das Staffelfinale gegen den TK Goslar, sondern auch mit großem Selbstbewusstsein, den Staffelsieg zu erringen. Felix Schrader machte durch seinen klaren 6:2 und 6:1 Sieg auch gleich deutlich, wer  Herr im Hause bzw. an der Kurparkstraße ist. Sein Mannschaftskamerad Luc Gerlach kam in dieser Saison im Einzel erstmals zum Einsatz und ersetze den sonst etatmäßig im Einzel eingesetzten Finn Bohnsack. Luc Gerlach musste im ersten Satz alles aufbieten, konnte aber letztendlich mit 7:5 die Oberhand behalten. Im zweiten Satz hatte er seinen Gegner dann besser im Griff und siegte mit 6:3. Durch diese beiden Einzelerfolge war den Jungs vom TC Seesen der Gesamterfolg und damit der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen. Im Doppel wollte man sich aber trotzdem zum Abschluss keine Blöße geben. Felix Schrader und Luc Gerlach zeigten daher auch hier eine konzentrierte Leistung und gewannen 6:2 und 6:3. Alles in allem kann man den drei TC´lern zu einer tollen Punktspielrunde gratulieren. Felix Schrader blieb dabei in seinen fünf Einzeln und vier Doppeln ebenso ungeschlagen wie Finn Bohnsack in vier Einzeln und vier Doppeln sowie Luc Gerlach in einem Einzel und zwei Doppeln. Jetzt heißt es Daumendrücken für die Pokalrunde nach den Sommerfreien.

Felix Schrader, Luc Gerlach und Finn Bohnsack

Auch der jüngere Jahrgang, die Junioren B, standen vor dem letzten Spieltag an der Tabellenspitze und der Gegner auf heimischer Anlage hieß ebenfalls TK Goslar. Überhaupt nicht vergleichbar war aber der Spielverlauf. Kilian Wagner lieferte sich mit seinem Kontrahenten ein absolut ausgeglichenes Match, das beim Stand von 6:4 und 5:7 schließlich in den Matchtiebreak ging. Hier schaffte der Seesener nach vielen schönen Ballwechseln mit 10:7 den ersten Matchpunkt. Leandro Schulz musste im zweiten Einzel den ersten Satz mit 3:6 abgeben, steigerte sich dann aber erheblich und glich mit 6:1 aus. Also ging es auch hier in den Matchtiebreak, wo aber dieses Mal der Gast mit 10:7 das bessere Ende für sich hatte. Die Entscheidung um den Staffelsieg musste daher im abschließenden Doppel fallen. Kilian Wagner und Leandro Schulz konnten bis dato alle vier Doppel gewinnen und lieferten in ihrem fünften gemeinsamen Einsatz ihre vielleicht beste Vorstellung. Mit 6:2 und 6:0 ließen sich nichts anbrennen und sicherten sich  somit den 2:1 Erfolg, der den Staffelsieg und damit ebenfalls die Teilnahme an der Pokalrunde bedeutet.

Für die Junioren C II konnte Jan Stelter bei der knappen 1:2 Niederlage in Bad Harzburg den Ehrenpunkt erringen. Mit 6:3 und 6:2 konnte er bereits sein zweites Einzel in dieser Saison gewinnen. Leider gelang Tim Krieger bei seiner 3:6 und 3:6 Niederlage ebenso kein Satzgewinn wie auch der Doppelpaarung Tilo Fricke/Milan Hoffmann.
Die Juniorinnen B hatten den TC BW Duderstadt zu Gast. Emilia Schulz kämpfte sich zwar bis in den Matchtiebreak, musste sich dort aber leider ebenso geschlagen geben wie auch ihre Mannschaftskollegin Kinga Zimmermann bei ihrer Zwei-Satz-Niederlage. Da auch das gemeinsame Doppel an die Gäste ging, bleibt es bei den zwei  Saisonsiegen und einem alles in allem respektablen vierten Tabellenplatz. Erfreulich hierbei ist auch, dass sowohl Emilia Schulz im Einzel als auch die beiden TC´lerinnen gemeinsam im Doppel jeweils mit 3:2 Siegen eine positive Bilanz aufweisen können.
Zum Abschluss der Punktspielrunde bleibt festzuhalten, dass die Jugendlichen des TC Seesen stolz auf ihre Leistungen sein können, denn immerhin haben von fünf gestarteten Mannschaften drei den Staffelsieg erringen können.

TC-Jugend verzeichnet äußerst erfolgreiches Wochenende

TC-Jugend verzeichnet äußerst erfolgreiches Wochenende

Herren 55 siegen beim MTV Astfeld

Am vergangenen Wochenende waren fast alle Jugendmannschaften des TC Seesen im Einsatz und zwar überaus erfolgreich.
Die ältesten, nämlich die Junioren A hatten den TC RW Osterode zu Gast. Felix Schrader und Finn Bohnsack zeigten in ihren Einzeln wieder tadellose Leistungen und siegten jeweils ungefährdet in zwei glatten Sätzen. Im Doppel trat Luc Gerlach an der Seite von Finn Bohnsack an und er machte seine Sache ebenfalls überaus gut. Das 6:1 und 6:1 spricht für sich und nun kommt es nach diesem 3:0 Erfolg am letzten Spieltag zum entscheidenden Duell mit dem TK Goslar um den Staffelsieg auf heimischer Anlage.
Die Junioren B werden nächstes Wochenende ihre Altersgenossen ebenfalls vom TK Goslar auf der Anlage an der Kurparkstraße begrüßen und auch sie können sich dann zum Staffelsieger krönen. Aber der Reihe nach. Zunächst war erstmal der TC RG Bad Harzburg zu Gast. Kilian Wagner konnte den ersten Satz noch relativ galt mit 6:3 gewinnen, musste dann aber im zweiten Satz weit mehr kämpfen, um mit 7:5 die Oberhand zu behalten und den ersten Siegpunkt einzufahren. Leandro Schulz tat sich da doch erheblich leichter, seinen Gegner mit 6:1 und 6:2 in Schach zu halten. Da es in der Endabrechnung um jeden Punkt gehen kann, war die Motivation trotz des schon feststehenden Gesamterfolgs der beiden Seesener im Doppel entsprechend groß, sodass die Gäste mit 6:1 und 6:4 nach Hause geschickt wurden.
Bei diesen Ergebnissen wollten die Junioren C natürlich nicht hinten anstehen. Sie hatten in ihrem bereits letzten Punktspiel im Kampf um den Staffelsieg den TV BW Einbeck zu Gast. An Position 1 trat Jett Rüffer an. Auch wenn das 6:3 und 6:4 relativ klar klingt, hatte er doch einige Gegenwehr zu brechen, um seine Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen.

 

Jett Rüffer

 

 

 

 

 

 

Die Nummer 2, Felix Krüger, hingegen hatte keinerlei Mühe bei seinem 6:0 und 6:1 Erfolg. Hiermit stand der Gesamtsieg bereits fest, sodass Yann Picart und Silas Bohnsack ganz entspannt in das abschließende Doppel gehen konnten. Leider ging der erste Satz trotzdem 3:6 verloren. Dann allerdings ging ein Ruck durch die beiden Seesener und sie konnten den zweiten Satz 6:2 gewinnen und auch den Match-Tiebreak mit 10:4 für sich entscheiden. Somit haben alle Mannschaftsmitglieder zum Abschluss nochmal nicht nur ihren Anteil zum 3:0 Erfolg beitragen können, sondern auch zum Staffelsieg, der zur Teilnahme an der folgenden Pokalrunde berechtigt.

Felix Krüger

 

 

 

 

 

 

Nach zwei knappen Niederlagen zu Saisonbeginn haben die Juniorinnen B das Blatt gedreht und konnten vergangenes Wochenende nun ihren zweiten Sieg erringen. Emilia Schulz hatte den ersten Satz bereits deutlich mit 6:1 gewonnen und führte auch im zweiten Satz, als ihre Gegnerin vom TC RW Osterode leider verletzungsbedingt aufgeben musste. Im zweiten Einzel stand es zwischen Kinga Zimmermann und ihrer Gegnerin 4:6 und 6:4, als mal wieder der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Hier setze sich die Gastgeberin aus Osterode mit 10:4 durch. Im Doppel revanchierte sich Kinga Zimmermann an der Seite von Emilia Schulz jedoch für diese Niederlage mit einem deutlichen 6:1 und 6:3, wodurch dann auch der zweite Siegpunkt gesichert werden konnte.  Am letzten Spieltag geht es gegen Duderstadt nun sogar noch um den zweiten Tabellenplatz, der bei den derzeitigen Leistungen durchaus erreichbar scheint.
Im Seniorenbereich war nur die Herren 55 des TC Seesen im Einsatz – und zwar beim TSV Astfeld. Aufgrund des Fehlens der Nummer 1, Gerd Kolodziej, musste Kai Rüffer dieses Mal  „vorne“ spielen. Mit den starken Returns und dem präziseren Grundschlägen seines Gegners tat er sich lange schwer,  konnte sich aber am Ende doch aufgrund seines druckvolleren Spiels mit 6:3 und 6:4 durchsetzen. Peter Gerhards lag im ersten Satz schnell mit 0:2 im Hintertreffen, konnte dann aber  immer wieder mit guten Netzangriffen auf 5:2 davon ziehen. Im Zeichen des sicheren Vorsprungs ließ er die Zügel jedoch etwas schleifen und konnte erst beim Stand von 5:4 wieder zu seiner Linie zurückfinden, die er im zweiten Satz dann auch beibehielt ohne ein weiteres Spiel abzugeben. Den dritten Punkt in den Einzeln sicherte Mannschaftskapitän Rainer Lüllemann. Er hielt seinen Gegner klar und deutlich mit 6:1 und 6:2 in Schach. Lediglich Henning Peters musste sich in seinem Match in zwei Sätzen geschlagen geben, sodass wenigstens noch ein Doppel gewonnen werden musste.
Die Paarung Kai Rüffer/Peter Gerhards tat sich unerwartet schwer und konnte erst beim Stand von 6:1 im Tiebreak des ersten Satzes die ersten Satzbälle erspielen, verspielte sie aber allesamt. Glücklicherweise gelang mit dem nächsten Satzball durch einen platzierten Überkopfball von Peter Gerhards doch noch der Satzgewinn. Leider fand dieses sehr spannende Doppel nach dem ersten Spiel des zweiten Satzes ein abruptes Ende, weil  ein Astfelder Spieler wegen einer Ellbogenverletzung aufgeben musste.
Im zweiten Doppel trat an der Seite von Rainer Lüllemann der „Doppel-Joker“ Hans-Werner Oschee an. Nach ständigem Hin und Her im ersten Satz behielten die beiden TC´ler  zu guter Letzt mit 7:5 und 6:0 die Oberhand und stellten das Endergebnis von 5:1 her.
Am kommenden Wochenende geht es nun beim ebenfalls verlustpunktfreien STV Ringelheim um den Staffelsieg.

Guter Saisonauftakt der Jugend des TC Seesen

Nach mehr als einjähriger Corona bedingter Pause konnten die Tenniscracks des TC Seesen vergangenes Wochenende endlich auf der Anlage an der Kurparkstraße  in die Sommer-Punktspielsaison der Jugend starten. Alle Jugendlichen waren glücklich wieder Ihrem Sport nachgehen zu dürfen.
Bereits am 08.05. waren aber die Junioren B mit  Kilian Wagner und Leandro Schulz zu ihrem ersten Punktspiel nach Bad Grund gereist, wo sie souverän mit 3:0 gesiegt hatten. Am Samstag auf der heimischen Anlage in Seesen konnten die beiden nun an ihren Erfolg anknüpfen. So gewann Kilian Wagner sein Einzel mit 6:2 und 6:1 ebenso souverän wie Leandro Schulz mit 6:1 und 6:1 gegen die Gäste vom TV Sösetal-Förste. Auch im Doppel zeigten sie sich ihren Gegnern hochüberlegen und siegten klar mit 6:2 und 6:1. In zwei Wochen geht es dann zum Göttinger TC, dem vermutlich stärksten Gegner in der Staffel.

Kilian Wagner und Leandro Schulz

Kilian Wagner und Leandro Schulz

 

Die Juniorinnen B mit Emilia Schulz und Kinga Zimmermann machten es hingegen spannender. Kinga Zimmermann, die zum ersten Mal überhaupt ein Punktspiel bestritt, unterlag nach guter Leistung mit 0:6 und 3:6.  In einem sehr abwechslungsreichen  Spiel konnte ihre Mannschaftskollegin Emilia Schulz den ersten Satz mit 6:3 gewinnen, unterlag aber dann im zweiten Satz mit 5:7, sodass sie in den Matchtiebreak musste, wo sie schlussendlich leider mit 6:10 verlor. Durch einen 6:3 und 6:4 Erfolg im Doppel konnten die beiden Seesenerinnen aber noch einen Siegpunkt einfahren und sehen somit der kommenden Aufgabe gegen den TSC Göttingen optimistisch entgegen.

Ebenso am Start waren die Junioren C in ihrem Heimspiel gegen den TV Gut-Heil Barum. Jan Stelter gewann sein Einzel nach einem tollen Spiel mit 6:3 und 7:5. Mannschaftskollege Tim Krieger musste sein Spiel jedoch  mit 2:6 und 0:6 abgeben. Im Doppel kamen Thilo Fricke und Milan Hoffmann zum Einsatz. Auch wenn das Doppel klar an die Gäste ging, war es insbesondere für Milan Fricke sicherlich ein aufregendes Erlebnis, weil auch er sein erstes offizielles Punktspiel überhaupt bestritt. In zwei Wochen geht es nun gegen den TSV Lutter und man wird sehen, ob es dann schon etwas besser läuft.
Alles in allem war es ein zufriedenstellender Saisonstart für die Jugendlichen des TC Seesen und alle waren mit großer Freude und großem Engagement dabei.

Emilia Schulz und Kinga Zimmermann

Emilia Schulz und Kinga Zimmermann

 

Weihnachtstennis der Jugend des TC Seesen

Weihnachtstennis der Jugend des TC Seesen

Zum Weihnachtstennis der Kinder und Jugendlichen des TC Seesen trafen sich dieses Jahr 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Tennishalle an der Lautenthaler Straße. Chefcoach Michael Olech hatte gemeinsam mit seinem Assistenten Moritz Weißberg einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und bei viel Spaß und Spiel vergingen die Stunden wieder wie im Flug. Zu guter  Letzt gaben sich auch noch der 1. Vorsitzende des TC Seesen, Roland Steinbach, sowie die Jugendwartin Christine Stubhan ein Stelldichein und freuten sich über die rege Beteiligung. Alles in allem war es traditionell eine tolle Veranstaltung und ein schöner Abschluss für das Tennisjahr.