B-Junioren und Midcourt-Team des TC Seesen erringen Staffelsiege

B-Junioren und Midcourt-Team des TC Seesen erringen Staffelsiege

Luc Gerlach, Felix Schrader und Max Faulbaum hatten zum Staffelfinale die B-Junioren des MTV Schladen zu Gast. In den Einzeln waren Luc und Felix ihren Gegner deutlich überlegen und konnten mit klaren Zweisatz-Siegen bereits für die Vorentscheidung sorgen. Das abschließende Doppel bestritten Felix und Max. Nach verlorenem ersten Satz fanden die jungen Seesener immer besser ins Spiel und konnten mit 6:1 und 13:11 im Match-Tiebreak auch diesen Punkt sichern. Damit konnten die  B-Junioren den Staffelsieg sowie die damit verbundene Qualifikation für den Regionspokal erringen. Die Junioren A des TC Seesen hatten quasi ein Endspiel um den Staffelsieg gegen den MTV Braunschweig zu bestreiten. Dabei waren die Spiele viel spannender, als es das 0:3 aussagt. Nico Fabiniak unterlag nach einem großartigen Spiel erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes knapp mit 7:10. Moritz Weißberg musste sich zwar in seinem Einzel in zwei Sätzen noch recht deutlich geschlagen geben, steigerte sich im Doppel an der Seite von Nico aber, wo das Seesener Duo insbesondere beim 6:7 im zweiten Durchgang dicht vor dem Satzgewinn stand. Es ist zwar schade, dass es nicht zum Staffelsieg gereicht hat, dennoch können die beiden auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Zu ihrem letzten Saisonspiel mussten die C-Junioren nach Northeim reisen. Während Kilian Wagner in zwei Sätzen verlor, kämpfte sich Leandro Schulz bis in den Match-Tiebreak, den er aber letztlich, wenn auch recht unglücklich, ebenfalls mit 8:10 verlor. Mit einer 3:6, 3:6 Niederlage im Doppel ging die Saison für dieses Team dann zu Ende.
In der Besetzung Ciara Stubhan und Alex Schurer gelang den A-Juniorinnen zum Abschluss der erste Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den TV BW Einbeck gab es sowohl in den Einzeln als auch im Doppel sehr deutliche Zweisatz-Siege.
Einen weiteren Staffelsieg für den TC Seesen konnte das Midcourt –Team erringen. Felix Krüger und Emilia Schulz traten hierfür in ihrem letzten Spiel beim Stadtrivalen MTV Seesen an. Beide Einzel gingen mit 6:1 und 6:0 an die TC´ler und auch das abschließende Doppel war eine klare Angelegenheit. Damit sind auch die jüngsten Tenniscracks des TC Seesen für den Regionspokal qualifiziert, der nach den Sommerferienausgetragen wird. Vorher jedoch findet noch das alljährliche Jugend-Tenniscamp vom 8.-11. August auf der Anlage an der Kurparkstraße statt. Hierfür kann man sich ab dem 21. Juni bei der Stadtjugendpflege anmelden.

Zwei Teams des TC Seesen kämpfen noch um die Staffelmeisterschaft

Die Junioren B II konnten in ihrem dritten Spiel bereits den dritten Sieg einfahren. Beim STV Ringelheim hatten Luc Gerlach und Felix Schrader bei ihren Zweisatz-Siegen in den beiden Einzeln keinerlei Probleme. Im Doppel traten zum Abschluss Max Faulbaum und Felix Schrader an und konnten mit einer ebenso souveränen Vorstellung den dritten Siegpunkt einfahren. Nun heißt es im letzten Spiel am 15. Juni gegen den MTV Schladen auf heimischer Anlage den Staffelsieg perfekt zu machen und damit den Einzug in den Regionspokal zu buchen.
Für Kilian Wagner und Leandro Schulz, die Junioren C des TC Seesen, lief es daheim gegen den TC GW Gifhorn leider nicht so gut. Die Gäste behielten sowohl in den Einzeln als auch im Doppel recht klar die Oberhand.
Auch trotz der Verstärkung durch die erstmals zur Verfügung stehenden Ciara Stubhan im Einzeln sowie Catjana Stubhan im Doppel an der Seite von Celina Lüllemann blieb die Juniorinnen A bei Eintracht Braunschweig im Großen und Ganzen chancenlos und kehrte mit einem 0:3 heim.
Erfolgreicher verlief das Gastspiel der Juniorinnen B beim TC Salzgitter Bad. Mia Hölscher lieferte bei ihrem 6:2, 6:1 Sieg eine sehr starke Leistung ab. Im zweiten Einzel hatte es Jaqueline Zozgornik erheblich schwerer und musste bis in den Match-Tiebreak des dritten Satzes. Aber auch sie zeigte neben einer tollen kämpferischen Leistung schönes Tennis und wurde mit einem 10:8 Erfolg belohnt. Danach setzte dann der Regen ein, sodass diese Partie mit dem abschließenden Doppel zunächst nicht zu Ende gespielt werden konnte, der Gesamtsieg der Seesener Mädels aber bereits feststeht.
Einen weiteren Glanzpunkt setzte das Midcourt-Team mit Felix Krüger und Emilia Schulz bei seinem Gastspiel beim TK Goslar II.  Sowohl die Einzel als auch das gemeinsame Doppel wurden deutlich gewonnen und so heißt es nun auch für dieses Team im letzten Spiel gegen die Nachbarn vom MTV Seesen die Tabellenführung zu verteidigen und in die Pokalrunde einzuziehen.

TC Midcourt Mannschaft kämpft um den Staffelsieg

TC Midcourt Mannschaft kämpft um den Staffelsieg

Das Punktspielwochenende des TC Seesen eröffneten bereits am Freitag die Junioren B II mit Finn Bohnsack und  Eric Bakker. Im Heimspiel gegen den TC Bad Gandersheim besiegte zunächst Finn seinen Gegner Joos Hoppmann mit 6:2 und 6:3. Weitaus schwerer tat sich Eric gegen Oskar Löning. Diese Partie wurde erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes entschieden, wo der Tc´ler mit 10:5 die Oberhand behielt. Im Doppel wollten die Roswitha-Städter wenigsten den Ehrenpunkt erreichen und nach mit 6:1 klar gewonnenem ersten Satz sah es auch danach aus. Das Seesener Doppel steigerte sich aber im zweiten Satz erheblich und gewann am Ende mit 6:3 und 10:7 die Sätze zwei und drei. Die Junioren C hatten ebenfalls ein Heimspiel und zwar gegen den Staffelfavoriten TC Göttingen. Dass man aber durchaus Paroli bieten konnte, zeigte insbesondere Kilian Wagner in seinem Einzel, das er erst im Match-Tiebreak nach vielen spektakulären Ballwechseln verlor. Leandro Schulz verlor zwar in zwei Sätzen, zeigte aber ebenfalls  gutes Tennis. Im Doppel war im zweiten Satz, der knapp mit 5:7 verloren ging, auch durchaus mehr drin. Jetzt gilt es, den zweiten Tabellenplatz noch zu erreichen, der eventuell auch zur Teilnahme am Bezirkspokal reichen könnte.
Den Heimspieltag vervollständigte die Midcourt Mannschaft gegen den TV Einbeck. Felix Krüger und Silas Bohnsack waren ihren Gegnern sowohl in den Einzeln als auch im Doppel deutlich überlegen. Bei nur insgesamt vier Spielverlusten gab es einen klaren 3:0 Erfolg. Nun geht es in den letzten beiden Spielen um den Staffelsieg, um am Regionspokal teilnehmen zu dürfen.

Erfolgreiches Wochenende für die  TC Jugend

Erfolgreiches Wochenende für die TC Jugend

Alle Mannschaften fahren Siege ein

Auf ihrem Weg zum Staffelsieg scheinen sich die Junioren A des TC Seesen nicht aufhalten zu lassen. Nico Fabiniak und Moritz Weißberg gaben bei ihrem Sieg in Kissenbrück in den beiden Einzeln und dem gemeinsamen Doppel insgesamt nur zwei Spiele ab und übernahmen damit souverän die Tabellenführung.
Genauso gut läuft es derzeit auch bei den Junioren B. Luc Gerlach und Felix Schrader hatte allerdings in ihren Einzeln beim Salzgitter-Bad stärkeren Widerstand zu brechen. Nach den beiden Siegen wurde Max Faulbaum an der Seite von Luc Gerlach im Doppel aufgeboten. Dieses ging dann jedoch knapp an die Gastgeber. Trotzdem grüßt auch diese Team nun von der Tabellenspitze.
Ganz stark traten auch Kilian Wagner und Leandro Schulz, die Junioren C, bereits am Mittwoch beim TSC Göttingen auf. Kilian gewann deutlich in zwei Sätzen und Leandro behielt im Match-Tiebreak des dritten Satzes mit 12:10 die Nerven. Das gemeinsame Doppel war dann mit 6:0, 6:1 wieder eine klare Sache für die Seesener Jungs.
Last but not least wollte auch die Midcourt-Mannschaft hier in nichts nachstehen. Emilia Schulz und Silas Bohnsack mussten dafür zum TC RG Bad Harzburg reisen. In den Einzeln wurden ebenso glatte Zwei-Satz-Siege eingefahren wie auch im gemeinsamen Doppel. Mit diesem Erfolg stehen die jüngsten Seesener Tenniscracks zunächst mal ebenso ganz oben in der Tabelle.

Jugend des TC Seesen startet in die Freiluftsaison

Jugend des TC Seesen startet in die Freiluftsaison

Alle drei Junioren-Teams feiern Auftaktsiege  

Zu ihrem ersten Heimspiel bei sehr kühlen Temperaturen begrüßten die Junioren A des TC Seesen den TSV Schapen auf der heimischen Anlage. Hier hatte Nico Fabiniak bei seinem klaren Zweisatz-Sieg keine Mühe mit seinem Gegner. Moritz Weißberg hatte im ersten Satz beim 7:5 weitaus mehr zu kämpfen, konnte letztlich dann aber den zweiten Satz auch klar gewinnen. Das Doppel war dann wieder eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Gastgeber, sodass am Ende einer 3:0 Erfolg stand.
Die Partie der Junioren B gegen den TK Goslar hatte einen fast identischen Verlauf. Während Luc Gerlach sein Einzel deutlich gewann, musste Felix Schrader nach verlorenem ersten Satz sogar in den Match-Tiebreak des dritten Satzes um dort am Ende mit 10:5 die Oberhand zu behalten. Im Doppel trat abschließend Finn Bohnsack an der Seite von Luc Gerlach an. Beide machten ihre Sache sehr gut und fuhren mit ihrem 6:1; 6:1 Erfolg den dritten Siegpunkt ein.
Bei den Juniorinnen lief es leider nicht so erfolgreich. Die Juniorinnen A, die aufgrund eines Fehlers Meldefehlers seitens des Vereins in der Bezirks- statt in der Regionsliga eingestuft worden sind, hatten beim TC Northeim anzutreten. Celina Lüllemann war dann leider auch wie zu erwarten gegen die sehr starke Nummer 1 der Gastgeberinnen  chancenlos. Frederike Gerhards zog sich  in ihrem ersten Punktspiel überhaupt bei ihrer knappen 5:7, 2:6 Niederlage beachtlich aus der Affäre und lieferte sich mit ihrer Gegnerin viele tolle Ballwechsel. Im Doppel konnten die beiden jungen Seesenerinnen auch einige schöne Punkte machen, letztlich die 0:3 Niederlage aber auch nicht mehr verhindern.
Für die Juniorinnen B des TC Seesen traten Mia Hölscher und Jaqueline Zozgornik beim TK Goslar in den Einzeln an, verloren allerdings beide relativ knapp. Das Doppel Jaqueline Zozgornik/Mia Hölscher  war dann eine deutlichere Angelegenheit für die Goslarerinnen, sodass man am Ende mit einer 0:3 Niederlage heimfahren musste.
Erfolgreich verlief schließlich noch das Match der Midcourt Jungen gegen den TSV Lutter. Felix Krüger und Silas Bohnsack gaben hierbei weder in ihren Einzeln noch im gemeinsamen Doppel ein Spiel ab und konnten sich damit zunächst mal an die Tabellenspitze setzen.
Erfreulicherweise blieb das Punktspielwochenende bis auf kurze Hagelschauer von weiteren winterlichen Kapriolen verschont und die jungen Tenniscracks freuen sich nun bereits auf die kommenden Aufgaben bei hoffentlich wärmerem Wetter.