Schleifchenturnier beim TC Seesen

Schleifchenturnier beim TC Seesen

Am Pfingstsonntag, den 9. Juni,  steht das traditionelle Schleifchenturnier des TC Seesen ins Haus. Beginn dieses Turniers  auf der Anlage an der Kurparkstraße ist um 11.00 Uhr. Gespielt werden Mixed-Doppel mit wechselnden Partnern bzw. Partnerinnen. Es werden also für jede Runde jeweils  eine Dame und ein Herr neu  zusammengelost.
Damit der Körper nach den sportlichen Anstrengungen nicht zu kurz kommt, wird die Clubhausbewirtung wie immer für ausreichend Verpflegung sorgen.
Das Startgeld beträgt 5 € pro Person. Die Anmeldung kann über eine Liste im Clubhaus erfolgen.

Schleifchenturnier beim TC Seesen

Schleifchen-Turnier beim TC Seesen

Traditioneller Pfingst-Event fand wieder guten Zuspruch

Bei herrlichen äußeren Bedingungen konnte  Kerstin Engel, die 1. Vorsitzende des TC Seesen, 19 Teilnehmer auf sicher einer der schönsten Tennisanlagen der Nordharz-Region begrüßen. Zehn Damen und neun Herren trafen sich zum alljährlichen Pfingst-Mixed-Turnier.
Um 11.00 Uhr war Spielbeginn zu insgesamt fünf Runden á 30 Minuten, in denen Jung und Alt sowie Spieler aller Spielstärken um die begehrten „Schleifchen“ kämpften. Bei allem Ehrgeiz stand aber auch dieses Mal wieder der Spaß und das gesellige Beisammensein im Vordergrund. Leider erlitt Ralf Liersch bereits in der ersten Runde einen Muskelfaserriss und konnte so nicht weiterspielen.  Alle Teilnehmer wünschen ihm an dieser Stelle möglichst schnelle Genesung.
Zur Halbzeit versorgte Clubhauswirtin Beate Rau alle Aktiven sowie auch zahlreiche Besucher  mit einem leckeren Buffet.
Nach Abschluss der spannenden, unterhaltsamen oder auch spaßigen Doppel setzte sich bei den Damen Anja Kilian durch, gefolgt von Mihaela Weiss und Sabine Voß. B ei den Herren gewann Peter R. vor Roland Steinbach und Willi Voß .  Um zu zeigen, dass die Teilnahme wichtiger ist als das Siegen, wurden auch dieses Jahr wieder die Roten Laterne für die glücklosesten Teilnehmer und Teilnehmerinnen ausgelobt. Manfred Wieseler sowie Hanna Holzgraefe und Celina L. erhielten diese Preise.
Sicherlich trug bei der diesjährigen Veranstaltung auch das hervorragende Wetter zur ausgezeichneten Stimmung bei. Einige ließen daher den herrlichen, gemütlichen und sommerlichen Pfingstsonntag auf der Terrasse des Clubhauses an der Kurparkstraße noch bis in zum Sonnenuntergang ausklingen.

Pfingst-Schleifchen-Turnier beim TC Seesen

Pfingst-Schleifchen-Turnier beim TC Seesen

Am Pfingstsonntag machten die  Teilnehmer des Schleifchen-Turniers beim TC Seesen zunächst lange Gesichter. Es regnete und  auf einigen Plätzen hatten sich ordentliche Pfützen gebildet.

Trotzdem trafen sich um 11 Uhr immerhin 22 aktive Spielerinnen und Spieler. Und sie sollten für ihre Standhaftigkeit belohnt werden. Bei zunächst noch stark bedecktem Himmel hatte der mittlerweile schon traditionell als Oberschiedsrichter fungierende Otto Jacobs die erste Runde ausgelost. Wie immer bewies er ein gutes Händchen, sodass sich sehr schöne Matches ergaben. Ab 12 Uhr etwa hatten dann nicht nur die ersten Teilnehmer die ersten Siege errungen, sondern auch die Sonne gewann den Kampf gegen die Wolken. Die blauen Stellen am Himmel wurden immer größer und mit steigenden Temperaturen wurden auch die Spielpaarungen immer „heißer“.

Insgesamt musste jeder Teilnehmer vier Matches á einer halben Stunde mit jedes Mal wechselnden Partnerinnen bzw. Partnern absolvieren. Am Ende zeigte sich, wie ausgeglichen die Paarungen doch waren, denn niemand kam ohne Niederlage davon und sieglos blieb auch niemand. Bei den Damen setzte sich schließlich Sabine Voß ganz knapp vor Christa Nebelung, Michaela Weiß und Ulrike Liebich durch. Als Siegerpreis erhielt sie eine herrliche Tomatenpflanze, wobei die teilweise bereits reifen Tomaten sich bei den umstehenden Mitspielern großer Beliebtheit erfreuten. Seinen ersten Preis – ein „geistliches“ Getränk sowie eine Dose Tennisbälle –  ganz mit nach Hause nehmen konnte der Sieger bei den Herren. Roland Steinbach setzte sich hier knapp vor dem punktgleichen Willi Voß durch.

  1. l.: Otto Jacobs, Sabine Voß, Roland Steinbach, Susanne Jacobs

Dass es bei diesem Turnier in erster Linie um das sportlich gesellige Beisammensein und nicht unbedingt um das Gewinnen geht, wurde auch diesmal wieder durch die Verleihung der roten Laternen an die glückloseste Spielerin, Erika Hagedorn, bzw. an den glücklosesten Spieler, Martin Reimann, dokumentiert.

Nach Abschluss der Spiele konnte die verbrauchte Energie mittels Würstchen, Steaks und Salaten sowie allerlei Erfrischungsgetränken wieder aufgeladen werden. Alles in allem ist diese Veranstaltung von Susanne Jacobs wieder hervorragend organisiert worden und durch ihren guten Draht zum Wettergott musste am Schluss niemand sein Kommen bereuen.

Bevor es in die Sommerpause geht und erst im August die restlichen Punktspiele sowie weitere Turniere, z.B. der Sehusa-Doppelcup am 5. August, stattfinden werden, wird am nächsten Wochenende auf der Anlage an der Kurparkstraße im Punktspielbetrieb auch  nochmal  ernsthaft um Punkte gekämpft.  Interessierte Zuschauer können dann die Oberliga Damen 50 und die Herren 30 aus der Bezirksklasse zusehen bekommen.