Tennisnacht des TC Seesen

Tennisnacht des TC Seesen

Die Tennisnacht des TC Seesen war dieses Jahr  abermals sehr gut besucht. Unter der Regie von Gerd Kolodziej kamen 23 Vereinsmitglieder und ein Gast zusammen, um mal wieder an einem der Höhepunkte der Hallensaison teilzunehmen. Jeder der 16 Herren und 8 Damen musste dabei vier Mal antreten, bis die Sieger und Platzierten ermittelt waren.
Bei der Zusammenstellung der Paarungen – gespielt wurden Herren- sowie Damendoppel und Mixed – bewies Gerd Kolodziej ein glückliches Händchen, sodass viele Matches recht knapp ausgingen. Manchmal überwog dabei das spielerische Niveau, manchmal aber auch das Spaßniveau. Letzten Endes kam so jeder irgendwie auf seine Kosten.
Bei den Herren setzten sich schließlich mit der exakt gleichen Punktzahl Ulli Hübener und Hans-Werner Oschee durch, gefolgt von Norbert Schweda und Christian Schulz. In die Siegerliste der Damen trug sich Heidemarie Schweda ein. Dahinter platzierten sich Claudia Zabska-Stiller und Mihaela Weiss.

Traditionell wurden auch wieder die „Roten Laternen“ verteilt. Am glücklosesten erwiesen sich dieses Jahr Clemens Wiege und Anja Kolodziej.
Zum Gelingen des Abends trug selbstverständlich auch die Bewirtung durch Familie Schidlowski bei. Mit Hilfe des  kalt-warmen Buffets konnten verloren gegangene Kraftreserven ebenso aufgefüllt werden wie durch kühle Getränke.
Alles in allem war es eine gesellige und harmonische Veranstaltung, die nächstes Jahr hoffentlich eine Neuauflage erfahren wird.

Weihnachtstennis der Jugend des TC Seesen

Weihnachtstennis der Jugend des TC Seesen

Zum Weihnachtstennis der Kinder und Jugendlichen des TC Seesen trafen sich dieses Jahr 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Tennishalle an der Lautenthaler Straße. Chefcoach Michael Olech hatte gemeinsam mit seinem Assistenten Moritz Weißberg einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und bei viel Spaß und Spiel vergingen die Stunden wieder wie im Flug. Zu guter  Letzt gaben sich auch noch der 1. Vorsitzende des TC Seesen, Roland Steinbach, sowie die Jugendwartin Christine Stubhan ein Stelldichein und freuten sich über die rege Beteiligung. Alles in allem war es traditionell eine tolle Veranstaltung und ein schöner Abschluss für das Tennisjahr.