TC – Senioren beim SV Sandkamp erfolgreich

TC – Senioren beim SV Sandkamp erfolgreich

Die Senioren des Tennisclubs Seesen mussten zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Wolfsburg beim SV Sandkamp antreten.
Das erste Doppel konnten Gerhard Wagner und Manfred Schellmann mit 6 : 1 und 6 : 2 recht sicher gewinnen. Im parallel laufenden zweiten Doppel harmonierten Wolfgang Bertram und Norbert Schweda hervorragend und erreichten mit ebenfalls 6 : 1 und 6 : 2 zur Halbzeit für die Seesener eine 2 : 0 Führung und damit ein Wunschergebnis.
Nach der Kaffeepause mussten Wolfgang Bertram und Ulli Liebich das Überkreuzspiel gegen ein starkes erstes Doppel des SV Sandkamp trotz kämpferisch guter Leistung und einigen langen Ballwechseln mit 6 : 0 und 6 : 2 abgeben. Auch wenn das Ergebnis nach dem Spielverlauf etwas zu hoch war, gingen diese Punkte verdient an die fairen Gastgeber, die damit auf 2 : 1 verkürzen konnten.
Im entscheidenden vierten Match gewannen Gerhard Wagner und Hannes Hölscher nach konzentrierter Leistung den ersten Satz mit 6 : 2. Im  zweiten Satz zeigten die Gastgeber kämpferisch und technisch erwartungsgemäß nochmal eine sehr starke Leistung. Die beiden Seesener Routiniers hielten dem Druck aber Stand und sicherten mit einem 7 : 6 (Tiebreak 7 : 2) den Gesamtsieg zum 3 : 1 für den TC Seesen.
Zur Überraschung der Seesener war auch der langjährige Staffelleiter des Doppelwettbewerbs, Günther Schultz, zum Spiel erschienen, um dem Team des TC Seesen in einer kleinen Ansprache noch nachträglich zur Meisterschaft 2018 zu gratulieren und Mannschaftskapitän Gerhard Wagner die obligatorische Siegprämie zu überreichen.
Gerhard Wagner bedankte sich sowohl bei Günther Schultz für seine langjährige Arbeit als Staffelleiter als auch bei den Gastgebern des SV Sandkamp für den freundlichen Empfang und die wiederum tolle Bewirtung.
Am 06.08.2019 müssen die Senioren erneut zu einem schweren Auswärtsspiel beim in diesem Jahr spielstarken MTV Walle in Braunschweig antreten. Ziel wird es sein, dort zumindest ein Remis zu erreichen.

Dritte Auflage des Piening-Cups beim TC Seesen

Dritte Auflage des Piening-Cups beim TC Seesen

Bereits seine dritte Auflage  erfuhr dieses Jahr der Piening Cup – ein Freundschaftsturnier zwischen den befreundeten Herren 50 Teams der Vereine TC Barsbüttel und TC Seesen. Dieses Turnier wurde 2017 von Michael Rosehr, seines Zeichens Geschäftsführer der Firma Piening Mineralölhandel und Energieservice GmbH & Co KG, ins Leben gerufen. Nachdem die erste Austragung auf der Anlage des TC Seesen damals fast dem Regen zum Opfer gefallen wäre und die zweite Begegnung in Barsbüttel unter teilweise extrem böigem Windverhältnissen litt, hoffte man dieses Jahr nun mal auf gutes Tenniswetter. Insgesamt konnten sich die Akteure dann auch nicht groß beklagen: Es war sonnig, warm und auch der Wind spielte im Wesentlichen mit. Es war also alles für einen schönen Tennistag angerichtet.
Kurz vor Mittag trafen dann die Gäste aus der Nähe Hamburgs ein und stärkten sich erstmal bei einem zweiten Frühstück, was der Clubhauswirt vorbereitet hatte. Nach einer kurzen offiziellen Begrüßung durch den Mannschaftsführer der Seesener, Gerd Kolodziej, sowie durch den 1. Vorsitzenden  Roland Steinbach ging es endlich auf die Tennisplätze. Da bei den Barsbüttlern ein Tennisfreud leider sehr kurzfristig absagen musste, wurde ganz pragmatisch Kai Rüffer an die Gäste ausgeliehen. Nicht nur, dass er sein Einzel gewann, er versuchte zudem durch Tipps seine „neuen“ Mannschaftskollegen zu unterstützen, denn er kannte natürlich alle Schwächen seiner Seesener Kollegen. Trotzdem konnten die Seesener aber nach teilweise sehr unterhaltsamen Spielen in den restlichen Einzeln die Oberhand behalten.
Nach einer kleinen Getränkepause ging es im Anschluss in die Doppel. Um den Freundschafts-Charakter dieses Turniers noch etwas mehr in den Vordergrund zu stellen, wurde immer einem Gast aus Barsbüttel ein Gastgeber vom TC Seesen zugeordnet.  Bei der Auswahl der Paarungen hatte Gerd Kolodziej ein glückliches Händchen, denn es ergaben sich sehr ausgeglichene Spiele. In der Endabrechnung gingen dann zwei der drei Doppel an den TC Barsbüttel, was zu einem Endstand von 6:3 führte – allerdings für den TC Seesen. Somit bleibt der Pokal ein weiteres Jahr im Harz, was aber für alle Akteure absolut nebensächlich war. Hauptsache waren absolut fair durchgeführte Spiele, dass sich niemand verletzt hat und die freundschaftlichen Bande durch viele schöne Gespräche neben dem Platz vertieft werden konnten. Beim abschließenden Grillen und dem einen oder anderen Getränk saß man so noch lange zusammen und genoss die herrliche Sommernacht, selbst als der Clubhauswirt sich gegen Mitternacht verabschieden musste. Auch die Planungen für das nächste Treffen wurden bereits aufgenommen, dass dann wieder in Barsbüttel sattfinden soll. Und es ist davon auszugehen, dass alle Beteiligten gerne wieder dabei sein würden.

3 : 1 Sieg der TC – Senioren gegen SV Esbeck

3 : 1 Sieg der TC – Senioren gegen SV Esbeck

Die Seniorenmannschaft des Tennisclubs Seesen empfing im ersten Punktspiel der Saison den SV Esbeck auf der eigenen Anlage an der Kurparkstraße. Die Gäste aus einem Ortsteil Schöningens sind in dieser Saison Neuling im Doppelwettbewerb des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen Region Harz-Heide und Südniedersachsen und waren damit von der Spielstärke nur in etwa über den Tabellenplatz einzuschätzen.
Im ersten Doppel gab es mit 6 : 1 und 6 : 0 einen recht deutlichen Sieg der Seesener Gerhard Wagner und Manfred Schellmann, während sich im parallel stattfindenden zweiten Doppel ein ausgeglichenes, hart umkämpftes Match über ca. zwei Stunden entwickelte. Die Seesener Wolfgang Bertram und Hannes Hölscher konnten den ersten Satz mit 6 : 4 für sich entscheiden, mussten aber den zweiten Satz hauchdünn im Tiebreak mit 6 : 7 abgeben. Leider ging dann der erforderliche Match-Tiebreak aus Seesener Sicht etwas unglücklich auch an die Gäste und damit war zur obligatorischen Halbzeitpause der Gesamtausgang bei einem Zwischenstand von 1 : 1 noch völlig offen.
Das dritte Doppel gewannen Gerhard Wagner und Dietrich Krause ohne Probleme recht deutlich mit 6 : 0 und 6 : 1, sodass das letzte Match über Sieg oder Remis entscheiden musste. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit teilweise langen Ballwechseln, das Norbert Schweda und Manfred Schellmann gegen ein bis zuletzt um jeden Ball kämpfendes Gästedoppel schließlich mit 6 : 2 und 6 : 3 für sich entscheiden konnten. Der Gesamtsieg mit 3 : 1 war schon mit Blick auf die zwei sehr deutlich gewonnenen Matches für den TC Seesen hochverdient. Zum nächsten Punktspiel muss die Mannschaft am 30.07.2019 in Wolfsburg beim SV Sandkamp antreten.

TC Senioren zu Gast in Bad Lauterberg

TC Senioren zu Gast in Bad Lauterberg

Die Seniorenmannschaft des Tennisclubs Seesen folgte jetzt mit 10 Aktiven einer Einladung der Alterskameraden vom TC Bad Lauterberg zu dem inzwischen schon traditionellen Freundschaftsvergleich. Auf der im Kurzentrum an der Sebastian Kneipp Promenade sehr schön gelegenen Anlage wurden die Gäste vom 1. Vorsitzenden des TC Bad Lauterberg, Gero Fröhlich, sowie vom Sportwart Peter Lehnen zunächst herzlich begrüßt.
Für den sportlichen Teil wurde vereinbart, in drei Durchgängen jeweils zeitgleich vier Doppel zu 35 Minuten, mithin 12 Matches zu spielen.
Auch wenn die Ergebnisse nicht unbedingt im Vordergrund standen, kämpften doch alle Aktiven mit Leidenschaft um jeden Ball und zeigten dabei durchaus gutklassiges Seniorentennis. Als Endergebnis verkündete Peter Lehnen in der anschließenden gemütlichen Runde beim gemeinsamen Grillen und einigen kühlen Getränken schließlich einen Sieg für die Gäste vom TC Seesen mit 15 : 9 Matchpunkten und 65 : 51 Spielen.
Der Seesener Mannschaftsführer Gerhard Wagner bedankte sich anschließend für die wiederum freundliche Aufnahme und die erneut hervorragende Bewirtung und alle Aktiven waren sich einig, diese schon jahrelang bestehende Sportfreundschaft weiter zu pflegen und sich im nächsten Jahr wieder zu treffen.
Für die Seesener Oldies beginnt nunmehr – wie bereits angekündigt – die diesjährige Punktrunde. Dazu wird im ersten Heimspiel am 16.07.2019 um 10:00 Uhr der SV Esbeck auf der Anlage an der Kurparkstraße zu Gast sein.