Nikolaus-Tennis beim TC Seesen

Nikolaus-Tennis beim TC Seesen

Wie in den vergangenen Jahren auch hatte Coach Chris Wittenberg wieder die Kinder und Jugendlichen des TC Seesen zu zwei kurzweiligen Stunden in die Tennishalle an der Kurparkstraße eingeladen.

Bei den verschiedenen Übungen ging es u.a. auch darum, einen Eimer umzuschießen, um an die darin befindlichen Süßigkeiten zu gelangen. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß an dieser Veranstaltung und so verging die Zeit wie im Flug. Glücklich und mit teilweise stattlicher Beute konnten die jungen Tenniscracks von ihren Eltern am Ende in Empfang genommen werden und freuen sich nun auf die kommenden Weihnachtsferien und die Feiertage.

Arbeitseinsatz beim TC Seesen

Am kommenden Samstag, 25.11.2017 ab 10:00 Uhr bittet der TC Seesen ein letztes Mail für dieses Jahr zum Arbeitseinsatz.

Um eine reibungslose und zügige Erledigung dringender Arbeiten wie z.B. das Einlagern der Bänke oder das Entfernen von Laub zu gewährleisten, wird um zahlreiche helfende Hände gebeten.

Wer also z. B. noch Arbeitsstunden ableisten möchte oder auch sonst zwei, drei Stunden entbehren kann, ist herzlich willkommen.

Herrenteams des TC Seesen sind in die Hallenrunde gestartet

Herren 30 spielt um den Staffelsieg mit

Seit zwei Wochen laufen die Punktspiele der Tennis-Hallensaison 2017/2018. Vom TC Seesen haben hierfür die Herren 30 in der Bezirksklasse, die Herren 50 in der Bezirksliga und die Damen in der Verbandsliga  gemeldet.

Einen Start nach Maß erwischten die Herren 30 beim TC Fallersleben. Martin Kocea, Sascha Jacobs und Martin Kühn konnten ihre Einzel klar in zwei Sätzen gewinnen. Lediglich Kevin Pägert musste sich knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Im Doppel konnte er an der Seite von Martin Kocea allerdings dann auch einen Erfolg verbuchen. Den letzten Punkt zum 5:1 Endstand steuerte die Paarung Jacobs/Kühn bei.

Eine Woche später war der Braunschweiger THC II in der Halle an der Lautenthaler Straße zu Gast. In der Besetzung Karsten Krüger, Lars Nitsche, Sascha Jacobs und Kevin Pägert gab man weder in den Einzeln noch in den beiden Doppeln einen Satz ab und gewann die Partie somit souverän mit 6:0.

Am dritten Spieltag musste man abermals auswärts antreten, diesmal bei der TSG Mörse III. Nach Siegen von Karsten Krüger und Martin Kocea sowohl in ihren Einzeln als auch gemeinsam im Doppel reichte es am Schluss zu einem 3:3, da Sascha Jacobs und Kevin Pägert leider weder im Einzel noch im Doppel einen weiteren Siegpunkt erringen konnten, wobei zwei dieser Matches aber erst knapp im Match-Tiebreak verloren gingen. Am letzten Spieltag am 16. Dezember kommt nun der TC Veltenhof zur entscheidenden Partie um den Staffelsieg nach Seesen.

Die Herren 50 starteten mit zwei Auswärtsspielen in die Saison. Zunächst ging es zum Helmstedter TV, von wo man mit einer 1:5 Niederlage die Heimreise antreten musste. Nach vier mehr oder weniger deutlich verlorenen Einzeln gingen beide Doppel in den Match-Tiebreak. Die Paarung Fiedler/Steinbach hatte leider auch hier mit 5:10 das Nachsehen. Für den Ehrenpunkt zeichneten dann jedoch Rainer Lüllemann und Hans-Werner Oschee verantwortlich. Nach großem Kampf gewannen sie den Match-Tiebreak mit 10:8.

Im zweiten Spiel beim TC Gifhorn III lief es dann deutlich besser. Gerd Kolodziej, Ralf Fiedler im Match-Tiebreak und Rainer Lüllemann sorgten mit ihren Siegen bei einer Niederlage von Roland Steinbach für den 3:1 Zwischenstand. Die beiden Doppel in der Besetzung Fiedler/Steinbach und Kolodziej/Lüllemann  gingen dann jeweils in zwei Sätzen an die Seesener, sodass man mit einem 5:1 Erfolg nach Hause fahren konnte. Diesen gilt es nun am kommenden Wochenende beim STV Ringelheim mit einem weiteren Sieg zu bestätigen

TC – Senioren beenden die Freiluftsaison

TC – Senioren beenden die Freiluftsaison

Die Senioren des Tennisclubs Seesen haben mit Ablauf des Monats Oktober nunmehr die Freiluftsaison 2017 beendet. Auch in diesem Jahr kann die Mannschaft um Kapitän Gerhard Wagner wiederum auf eine sehr erfolg- und abwechslungsreiche Sommerzeit zurückblicken.
Für die Punktspiele im Doppelwettbewerb der Regionen Braunschweig/Nordharz, Gifhorn, Helmstedt, Wolfsburg und Südniedersachsen hatte man in diesem Jahr die Altersklasse Ü65 gewählt und konnte dort den Staffelsieg verlustpunktfrei vor dem spielstarken
TV Salzgitter-Gebhardshagen, dem SV Sandkamp (Wolfsburg) sowie Olympia Braunschweig, dem MTV Seesen und Eintracht Wolfshagen erringen. Die Mannschaft nimmt seit nunmehr 9 Jahren an dem Doppelwettbewerb teil und hat dabei fünfmal den Staffelsieg, zweimal den 2. Platz und einmal den 3. Platz erreicht.

Ende April hatte sich die Mannschaft 2 Tage im Landesleistungszentrum des NTV in Bad Salzdetfurth vorbereitet und neben einem umfangreichen Tennistraining an einer sehr informativen Stadtführung in Hildesheim teilgenommen, bei der u.a. die beiden Weltkulturerbestätten Dom mit “1000-jährigem Rosenstock” sowie die Michaeliskirche besichtigt wurden. Aber auch viele andere Sehenswürdigkeiten – insbesondere der historische Marktplatz mit Rathaus und Knochenhaueramtshaus – haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Neben den erwähnten Punktspielen wurden auch in diesem Jahr wieder die freundschaftlichen Kontakte mit den Alterskameraden des TC Bad Lauterberg und des TV Berenbostel gepflegt. Außerdem wurde Anfang August im Rahmen eines Mannschaftsvergleichs in Braunschweig der Schapener Mannschaftsführer Manfred Franke verabschiedet und zum Saisonabschluss trafen die Senioren auf der Anlage an der Kurparkstraße auf die Kameraden aus Kreiensen, die zusammen mit einigen erfahrenen Spielern vom TC Bad Gandersheim eine spielstarke Formation aufboten.

Zum Jahresschluss steht noch die traditionelle Weihnachtsfeier mit Ehefrauen auf dem Terminkalender. Zum Tennis werden sich die Senioren in den Wintermonaten mindestens einmal im Monat in der Halle treffen und anschließend bei gemeinsamen Mittagessen die Kameradschaft pflegen.