Generationscup 2018

Generationscup 2018

Auch in diesem Jahr fand der Generationscup wieder statt, dieses Mal mit 51 Teilnehmern, aus 4 verschiedenen Vereinen.
Der TC Seesen ging mit 15 Kindern und Jugendlichen an den Start und belegte Platz 2 mit 47 Punkten, knapp am Sieg verfehlt, der dieses Jahr an den TC Bad Grund ging mit 50 Punkten. Weiter von der Partie waren der TC Wulften sowie TC Sösetal-Förste, welcher in diesem Jahr auch der Ausrichter des Generationscups war.
Im nächstem Jahr, soll Seesen der Ausrichter sein und es ist geplant, dieses Turnier auf zwei Tage auszuweiten und alle Altersklassen der jeweiligen Vereine antreten zu lassen. Alles in allem, freute sich die Jugendwartin Christine Stubhan über die rege Teilnahme an diesem schönen Turnier, sowie das auch alle Eltern als heiße Fans den ganzen Tag mit zugegen waren.
Es war ein gelungener und sportreicher Tennisnachmittag den alle zusammen sehr genossen haben.

Klarer 6:0 Heimsieg für die Damen des TC Seesen

Klarer 6:0 Heimsieg für die Damen des TC Seesen

Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des TC Seesen daheim auf die Mannschaft des TC BW Salzgitter. Am Ende gab es einen klaren 6:0 Heimsieg.
Alle vier jungen Spielerinnen des TC konnten ihre Einzel klar und deutlich gewinnen. Celina Kleefeld siegte 7:5, 6:1, Ciara Stubhan 6:1, 6:4, Amy Marscheider 6:3, 6:3 und schließlich Catjana Stubhan 6:0, 6:1.  Damit stand es bereits nach den Einzeln 4:0 und der Gesamtsieg war schon unter Dach und Fach.
In den Doppeln wollte man aber auch nichts verschenken und so siegten die Paarungen Kleefeld/Catjana Stubhan sowie Ciara Stubhan /Amy Marscheider nach abermals sehr guten Spiel jeweils souverän in zwei glatten Sätzen.  Somit konnte die junge Mannschaft ihren dritten Tabellenplatz mit nunmehr 5:3 untermauern. Am nächsten Sonntag geht es zum Tabellenzweiten nach Göttingen, womit dann die diesjährige Winterpunktspielsaison abgeschlossen wird. An dieser Stelle bedanken sich alle Spielerinnen bei ihrem Sponsor Fa. Fliesen Horn aus Seesen, der die komplette Damenmannschaft mit einem Tennisdress ausgestattet hat.

Ciara Stubhan, Celina Kleefeld, Amy Marscheider, Catjana Stubhan, Marleen Rieke, Celina Stubhan

Piening-Cup zwischen TC Barsbüttel und TC Seesen

Piening-Cup zwischen TC Barsbüttel und TC Seesen

Die Firma „Piening – Mineralölhandel und Energieservice GmbH & Co. KG“ ist vielen Seesenern insbesondere in der bevorstehenden kälteren Jahreszeit ein Begriff, da sie für volle Tanks und damit warme Wohnzimmer sorgt. Nicht zuletzt initiiert durch den Geschäftsführer Michael Rosehr hat das Unternehmen dieses Jahr einen Wanderpokal gestiftet – den Piening Cup. Michael Rosehr hat es aus beruflichen Gründen vor einigen  Jahren nach Seesen verschlagen und  seit kurzem ist er auch Mitglied im TC Seesen. Er wohnt  jedoch im Osten Hamburgs und hat seit 25 Jahren seine sportlichen Wurzeln beim TC Barsbüttel. Ihm kam nun die Idee,  im Namen seiner Firma den Piening-Cup ins Leben zu rufen, um sportliche und freundschaftliche Bande zwischen dem TC Barsbüttel und dem TC Seesen anzuregen.

 

So trafen am zweiten September-Wochenende auf der Anlage an der Kurparkstraße sieben reiselustige Tennisspieler vom TC Barsbüttel auf ein ebenfalls siebenköpfiges  gemischtes Team der Herren 50 Mannschaften des TC Seesen. Doch zunächst hatte einmal mehr der Wettergott zu geschlagen und die Plätze unter Wasser gesetzt. Allerdings waren sich alle Teilnehmer schnell einig, nicht in die Halle ausweichen zu wollen. Während man dann die Plätze trocken legte, wurde der gesellige Teil schon mal eingeläutet, eifrig Gespräche geführt und man lernte sich bereits etwas besser kennen. Als es dann endlich nach Brötchen und Kaffee zum Spielen auf die Plätze ging, waren  alle hoch motiviert. Es entwickelten sich teilweise sehr spannende Partien. Insgesamt hatten jedoch die Seesener auch in diversen Match-Tiebreaks sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln das bessere Ende für sich.

 

Michael Rosehr (links) und Gerd Kolodziej bei der Pokalübergabe

 

Dass der erstmals ausgespielte Piening –Cup relativ deutlich vom TC Seesen gewonnen wurde, war letztendlich Nebensache und tat der guten Stimmung aller Beteiligten überhaupt keinen Abbruch. Bei einem  von Clubhauswirtin Beate hervorragend zubereitetem warm-kalten Buffet war für jeden Geschmack etwas dabei und das eine oder andere Bier tat bis in die tiefe Nacht sein Übriges. Nachdem dieses komplett von „Piening – Mineralölhandel * Energieservice“ gesponserte  Event bei allen Teilnehmern hervorragend ankam, wurde seitens der Barsbüttler bereits für das nächste Jahr eine Gegeneinladung ausgesprochen.