TC – Senioren siegen beim Doppelturnier

TC – Senioren siegen beim Doppelturnier

Der Tennisclub Seesen von 1911 e.V. hatte in diesem Jahr  sechs Vereine zum inzwischen traditionellen Doppelturnier für Senioren 60+ eingeladen. Mannschaftskapitän Gerhard Wagner konnte dazu 35 Aktive bei leider nicht gerade optimalen Witterungsbedingungen begrüßen. Die Senioren zeigten aber, dass sie nicht nur Schönwetterspieler sind und boten auch bei zeitweise leichtem Nieselregen in spannenden Begegnungen hervorragendes Tennis.

Unter der Leitung von Oberschiedsrichter Ulli Liebich wurden zunächst in zwei Gruppen zu je drei Mannschaften die Paarungen für die Endrunde ermittelt, wobei jedes Team zwei Doppel – also vier Spieler- aufbot.
In der Gruppe A wurde nicht ganz unerwartet der MTV Seesen (früher SV Union) knapp vor dem TC Bad Lauterberg und dem TSV Schapen Gruppenerster.
In der Gruppe B konnte sich der TC Seesen gegen den Bad Gandersheimer TC und den TSV Lutter durchsetzen. Gerhard Wagner war dabei mit Ulli Schöfer gegen den TSV Lutter und mit Andreas Kirsche gegen Bad Gandersheim erfolgreich. Parallel dazu siegten die an diesem Tage sehr gut harmonierenden Wolfgang Bertram und Norbert Schweda ebenfalls in je 2 Sätzen souverän.
Die ausgeglichene Spielstärke zeigte sich in der Endrunde, in der sich der Gandersheimer TC und der TC Bad Lauterberg nach einem Unentschieden bei gleicher Satz- und Spielanzahl den 3. Platz teilten.
Auch das Spiel um bzw. gegen die “rote Laterne” zwischen TSV Schapen und TSV Lutter endete mit einem Remis bei gleicher Satz- und Spielzahl. Die Entscheidung wurde dann mit einem Tennisball-Zielwurf herbeigeführt, bei dem Martin Krüger vom TSV Lutter das bessere Händchen hatte und somit die “rote Laterne” in diesem Jahr an den TSV Schapen ging.
Das Finale zwischen den beiden Seesener Vereinen endete zunächst unentschieden. Die MTVer Frank Michael und Claus Werner konnten sich dabei gegen Norbert Schweda und Andreas Kirsche vom TC mit 6:3 und 7:5 durchsetzen. Zeitgleich siegten die Gastgeber vom TC, Wagner/Bertram, in einer spannenden und gutklassigen Partie gegen die Vorjahressieger vom MTV, Henning Peters und Winfried Vollmann, mit zweimal 6:4.
In gleicher personeller Besetzung wurde die Entscheidung über den Pokalsieg schließlich in einem Match-Tiebreak herbeigeführt, den die Gastgeber vom TC mit 10: 5 für sich entscheiden konnten.

Bei der abschließenden Siegerehrung lobte die TC-Vorsitzende Kerstin Engel die faire Spielweise aller teilnehmenden Mannschaften und brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass dieses erfolgreiche Turnier auf jeden Fall beibehalten werden sollte und sich auch für 2017 wieder ein Ausrichter findet.
Trotz der nicht gerade idealen Witterungsbedingen herrschte unter den Teilnehmern eine hervorragende Stimmung und es gab von allen Aktiven lobende Worte für die gute Organisation des Turniers und die ausgezeichnete Verpflegung durch die Clubhauswirtin Beate Rau und ihr Team.

2. Sehusa-Doppelcup beim TC Seesen

2. Sehusa-Doppelcup beim TC Seesen

Kai Rüffer und Gerd Kolodziej gewinnen das Finale
Die Beteiligung an der zweiten Auflage des Sehusa-Doppelcups litt stark unter parallelen Veranstaltungen wie Einschulungen oder den Regionsmeisterschaften. Leider kam so keine Damenkonkurrenz zustande. Bei den Herren meldeten sich jedoch wie im Vorjahr wieder acht Doppel an.
Gespielt wurde in zwei Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“. In der roten Gruppe setzen sich hierbei Torben Kolle und Lars Nitsche vor Max-Carlo Wenig und Kolja Wille durch. In der blauen Gruppe waren Kai Rüffer und Gerd Kolodziej nicht zu schlagen.
Das Endspiel der beiden Gruppensieger war letztendlich dann eine recht klare Angelegenheit: Mit 6:0 und 6:2 setzte sich die Herren 50 Paarung Rüffer/Kolodziej durch und konnte sich über Gutscheine von Roccos Osteria, die vom Turnierorganisator Rainer Lüllemann überreicht wurden, freuen. Die Zweitplatzierten Kolle/Nitsche wurden mit einem Gutschein vom Dolce Vita belohnt. Den dritten Platz belegte die Paarung Romano/Steinbach durch einen 6:2; 6:1 Erfolg über das Team Wenig/Wille. Der dritte Platz war mit einem Gutschein vom Modehaus Schwager dotiert.
Schlussendlich bleibt festzuhalten, dass trotz des reduzierten Turnierprogramms alle Beteiligten bei sehr gutem Tenniswetter viel Spaß an den fairen Spielen hatten und ein Großteil noch bis in die späten Abendstunden auf der Terrasse vor dem Clubhaus gemütlich beisammen saß.

v.l.: Kai Rüffer, „Turnierchef“ Rainer Lüllemann, Gerd Kolodziej

TC Seesen lädt langjährige Mitglieder zu gemütlichen Nachmittag

TC Seesen lädt langjährige Mitglieder zu gemütlichen Nachmittag

Am ersten Augustwochenende hat der TC Seesen seine langjährigsten Mitglieder zu einem Kaffeetrinken auf die Anlage an der Kurparkstraße eingeladen. Fast alle folgten der Einladung und bei 51 jähriger bis zu sage und schreibe  68 jähriger  Mitgliedschaft gab es viel zu erzählen, sodass die Stunden bei netten Gesprächen und dem Zuschauen beim Endspiel des Sehusa-Doppelcups wie im Fluge vergingen. Die Resonanz dieser erstmals durchgeführten Veranstaltung war bei allen Beteiligten so positiv, dass es nächstes Jahr sicherlich eine Neuauflage geben wird.

Erwachsenen-Tenniscamp beim TC Seesen

Erwachsenen-Tenniscamp beim TC Seesen

Zur Überbrückung der Sommerpause und als Vorbereitung auf die Fortsetzung der Punktspielrunde hat die Tennis Academy Harz mit Coach Chris beim TC Seesen ein Wochenendtenniscamp für Erwachsene angeboten. Insgesamt kamen sechs Damen und sechs Herren ganz unterschiedlicher Spielstärke zusammen, um ein Tenniscamp im amerikanischen Stil zu absolvieren

Gemeinsam mit seinem „Assistenten“ Pascal hatte Chris Wittenberg ein buntes Programm ausgearbeitet, bei dem die drei Komponenten Technik, Wettkampf und vor allem der Spaß hervorragend aufeinander abgestimmt waren.

Am Samstagvormittag wurden zunächst verschiedene Technik-Übungen durchgeführt. Am Nachmittag folgte dann ein Mannschaftswettkampf „Damen gegen Herren“. Hierbei setzten sich die Damen durch und gewannen einen von Coach Chris ausgelobten Gutschein für eine Team-Trainingsstunde.

Der Sonntag startete mit einem Kardio-Aufwärmprogramm, um die müden Glieder für das Mixed-Turnier am Nachmittag wieder auf Touren zu bringen. Auch hierfür hatte Coach Chris wieder Trainingsgutscheine als Preise ausgesetzt.
Abgeschlossen wurden die zwei Tage mit einem Show-Match der Coaches Chris und Pascal gegen zwei „tapfere“ Teilnehmer.
Als Resümee bleibt festzuhalten, das bei klasse Tenniswetter alle Teilnehmer viel, viel Spaß hatten und sicherlich der eine oder die andere bei der Neuauflage im September wieder dabei sein dürfte!

Ferienpass-Tenniscamp beim TC Seesen

20 Kinder verbrachten vier ereignisreiche Tage auf der Anlage an der Kurparkstraße
Traditionell am letzten Ferienwochenende fand auch dieses Jahr wieder das Jugend-Tenniscamp auf den Plätzen des TC Seesen statt. Obwohl die Prognosen etwas gänzlich anderes vorausgesagt hatten, spielte auch der Wettergott mit und bei – bis auf einen ganz kurzen Schauer – optimalem Tenniswetter hatten alle Beteiligten einen riesen Spaß.
Für 20 Kinder begann  das Camp am Donnerstag um 14:00 Uhr nach einer kurzen Begrüßung durch das Trainer- und Betreuerteam mit dem Gruppenfoto in den zuvor verteilten Tenniscamp-Shirts 2016.

Zum Aufwärmen fand dann, wie übrigens an den folgenden Tagen auch, ein Waldlauf im nahegelegenen Kurpark statt.  Anschließend wurden die  Teilnehmer je nach Leistungsstärke in Gruppen eingeteilt und die ersten Trainingseinheiten mit der gelben Filzkugel konnten absolviert werden. Den Abschluss des ersten Tages bildete ein ausgiebiger Fitnesstest.
Der   Waldlauf am Freitag diente dazu, die vom Muskelkater geplagten Glieder wieder auf Touren zu bringen. Neben weiteren Trainingseinheiten stand dieser Tag im Zeichen der Fußball- und Hockeyturniere.  Für das leibliche Wohl wurde selbstverständlich auch gesorgt: Es gab ein gemeinsames Mittagessen und Dank einer großzügigen Spende vom EDEKA-Center konnten sich die Teilnehmer an Wassermelonen und Äpfeln gütlich tun.
Am Samstag traf man sich wieder um 10:00 Uhr zum Waldlauf und anschließenden Trainingseinheiten. Nach dem Mittagessen stellten die jungen Tenniscracks ihr Können  in einem Tennisturnier unter den Augen etlicher Zuschauer  unter Beweis. Nebenbei wurden Crêpes und Waffeln verkauft und SPORT & FUN Jürgen Nitsche hatte neben dem Zelt für die Terrassenüberdachung sogar eine Popcornmaschine zur Verfügung gestellt, sodass ein spannender aber auch geselliger Nachmittag verlebt wurde, der in einer großen Siegerehrung seinen Abschluss fand. Zusätzlich zu Pokalen, Medaillen und kleineren Preisen, die dankenswerter Weise von der Volksbank eG Seesen  und der Braunschweigische Landessparkasse Seesen gespendet wurden, erhielt jedes Kind eine Mappe mit einer Urkunde und schönen Fotos als Erinnerung.

Danach schloss sich ein gemeinsames Grillen der Kinder, Trainer, Betreuern und Eltern an, die übrigens zahlreiche Salate gespendet hatten. Zu später Stunde  brachen schließlich die Kinder mit den Trainern zu einer Nachtwanderung auf, die traditionell in einer gemeinsamen Übernachtung in Zelten auf der Anlage an der Kurparkstraße ihren Höhepunkt fand.
Für das Sonntagsfrühstück muss dem REWE-Markt an der Braunschweiger Str. gedankt werden. So konnte für alle Teilnehmer  ein gelungener Abschluss des Tenniscamps 2016 gestaltet werden.
Neben den bereits erwähnten Sponsoren ist auch Pascal Herrewyn für eine großzügige Geldspende zu danken. Ein großes Dankeschön gilt darüber hinaus  dem ehrenamtlichen Einsatz der Jugendwartin des TC Seesen, Nina Pägert, für die organisatorische Leitung sowie  Susanne Jacobs, Kerstin Engel und Susanne Wieseler  für ihre tatkräftige Hilfe bei der Bewirtung.
Besondere Erwähnung sollte hier auch mal der Umstand finden, dass die Kinder in den Spielpausen keineswegs wie sonst üblich zu ihren Handys griffen, sondern immer wieder selbstständig die Tennisplätze bevölkerten oder kleine Tennisfelder aufbauten, um Rundlauf zu spielen. Hierbei spielte die Spielstärke überhaupt keine Rolle, denn jeder wurde aufgenommen. Auch dieses vorbildliche Verhalten trug maßgeblich zur der tollen Stimmung über die vier Tage hinweg bei und lässt darauf hoffen, dass auch im 2107 wieder ein so gut besuchtes Tenniscamp stattfinden wird.