Sehusa Doppelcup

Sehusa Doppelcup

Am vergangenen Samstag fand bei bestem Tenniswetter der diesjährige Sehusa-Doppelcup statt. Leider waren insgesamt nur vier Herrendoppel am Start, nach gemeinsamer Absprache entschied man sich für den Modus Jeder-gegen-Jeden. Die erste Runde bestritten die Doppel Rüffer/Krüger gegen die Vater/Sohn-Paarung Weißberg/Weißberg, hier ging der Sieg mit 6:1/7:6 an Rüffer/Krüger. Auf dem Parallelcourt spielten die anderen beiden Paarungen Engel/Pägert und Romano/Wittenberg um den Sieg, den sich die favorisierten Engel/Pägert dann mit jeweils 6:3 dann auch sicherten. Nach kurzer Pause ging es gleich mit der zweiten Runde weiter, hier siegten dann wieder Rüffer/Krüger mit 7:6/6:4 gegen Romano/Wittenberg und Engel/Pägert gegen die Weißberg’s. Nach tollem Tennis in der Vorrunde und einer gemeinsamen Mittagspause bei Currywurst und Bier ging es dann in die Finalspiele der beiden 2-fach-Sieger Kai Rüffer und Karsten Krüger sowie Pascal Engel und Kevin Pägert und dem Spiel um Platz Drei zwischen Jan und Moritz Weißberg und Peter Romano sowie “Coach Chris” Wittenberg. Allen Spielern war dann anzumerken, das man bereits zwei komplette Matches in den Knochen hatte, im Finale setzte sich letztendlich die Paarung Pascal Engel mit Kevin Pägert sicher mit 6:2/6:2 gegen Kai Rüffer und Karsten Krüger durch, die scheinbar in den ersten beiden Spielen zu viele Körner gelassen hatten. Die individuelle Klasse von Pascal gepaart mit dem Kämpferherz von Kevin machten an diesem Tag die beste Mischung aus und der Sehusa-Cup 2018 fand in den beiden einen verdiensten Sieger. Platz drei ging mit einem 2-Satzsieg an Jan und Moritz Weißberg, die damit ihren ersten Sieg an diesem Tag eintüten konnten. Nach den Finalspielen saß man noch lange auf der Terrasse gemeinsam zusammen und war sich vor und nach einigen Kaltegetränken einig, dass man sich auf jeden Fall im kommenden Jahr an gleicher Stelle wieder treffen will, hoffentlich mit mehr Teilnehmern!   

2. Sehusa-Doppelcup beim TC Seesen

2. Sehusa-Doppelcup beim TC Seesen

Kai Rüffer und Gerd Kolodziej gewinnen das Finale
Die Beteiligung an der zweiten Auflage des Sehusa-Doppelcups litt stark unter parallelen Veranstaltungen wie Einschulungen oder den Regionsmeisterschaften. Leider kam so keine Damenkonkurrenz zustande. Bei den Herren meldeten sich jedoch wie im Vorjahr wieder acht Doppel an.
Gespielt wurde in zwei Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“. In der roten Gruppe setzen sich hierbei Torben Kolle und Lars Nitsche vor Max-Carlo Wenig und Kolja Wille durch. In der blauen Gruppe waren Kai Rüffer und Gerd Kolodziej nicht zu schlagen.
Das Endspiel der beiden Gruppensieger war letztendlich dann eine recht klare Angelegenheit: Mit 6:0 und 6:2 setzte sich die Herren 50 Paarung Rüffer/Kolodziej durch und konnte sich über Gutscheine von Roccos Osteria, die vom Turnierorganisator Rainer Lüllemann überreicht wurden, freuen. Die Zweitplatzierten Kolle/Nitsche wurden mit einem Gutschein vom Dolce Vita belohnt. Den dritten Platz belegte die Paarung Romano/Steinbach durch einen 6:2; 6:1 Erfolg über das Team Wenig/Wille. Der dritte Platz war mit einem Gutschein vom Modehaus Schwager dotiert.
Schlussendlich bleibt festzuhalten, dass trotz des reduzierten Turnierprogramms alle Beteiligten bei sehr gutem Tenniswetter viel Spaß an den fairen Spielen hatten und ein Großteil noch bis in die späten Abendstunden auf der Terrasse vor dem Clubhaus gemütlich beisammen saß.

v.l.: Kai Rüffer, „Turnierchef“ Rainer Lüllemann, Gerd Kolodziej